Die Generalversammlung war eigentlich bereits für Anfang April 2020 geplant, aber dann kamen die notwendigen Einschränkungen der Versammlungsfreiheit dazwischen. Nun haben sich die beiden Proponenten des Vereines – Magda Bauer und Martin Mucha – entschlossen, auf Basis der Corona-Verordnung COVID-19-GesV des Justizministeriums, die Generalversammlung virtuell in einer Videokonferenz abzuhalten. Teilnahmeberechtigt ist jede/r, der bis zum 18. Juni seinen Beitrittsantrag samt Datenschutzerklärung abgegeben hat.

  • Zeit: Freitag, 19. Juni 2020, 18:00-20:00
  • Ort: Online mit Microsoft Teams. Der Einladungslink wird an die Mitglieder per E-Mail versand.
    Es gibt vier Wege, an der Besprechung teilzunehmen:
    1. Wir empfehlen, den Link im Browser Google Chrome (oder Microsoft Edge) zu öffnen. Das ist der einfachste Weg.
      Falls Chrome auf Deinem Computer noch nicht läuft, findest Du ihn unter https://www.google.com/chrome/
    2. Wer Microsoft Teams bereits im Einsatz hat, kann natürlich auch dieses gleich einsetzen. Voraussetzung dafür ist ein (anderes) Microsoft Konto.
      Wer Teams installieren will (läuft am SmartPhone und am Windows- oder Apple-Computer), findet es unter
      https://www.microsoft.com/de-at/microsoft-365/microsoft-teams/download-app
    3. Wer keinen Computer hat, kann auch am Telefon teilnehmen: Bitte sich dafür bei Martin Mucha, 0664/76 11 990 bzw. martin.mucha@pgoe.at spätestens am Tag vor der Sitzung melden.
    4. Oder man nimmt in einer kleinen Runde zu Hause bei einem anderen Vereinsmitglied bei, wo die Technik bereits läuft.
  • Ziel: Erstmalige Wahl der Vereinsvorstandes und weitere Planung

COVID-19-GesV: Gesetzliche Grundlagen der virtuellen Generalversammlung

Da die Gilde ja die Vereinigung der „erwachsenen PfadfinderInnen“ ist, zählen viele von uns bereits zu den Risikogruppen, was den Corona-Virus betrifft. Wir wollen es nicht riskieren, dass auch nur eine/r von uns bei einem persönlichen Treffen angesteckt wird. Deswegen starten wir mit einer Videokonferenz und setzen dazu bereits das System der „Pfadfinder-Gilde Österreichs“ ein: Microsoft Teams. Viele von uns verwenden das bereits für den Gitarrekurs und kennen es so bereits.

Gesetzliche Grundlage für diese „virtuelle Generalversammlung“ ist die „140. Verordnung der Bundesministerin für Justiz zur näheren Regelung der Durchführung von gesellschaftsrechtlichen Versammlungen ohne physische Anwesenheit der Teilnehmer und von Beschlussfassungen auf andere Weise“.

Die Kurzbezeichnung dieser Verordnung lautet: Gesellschaftsrechtliche COVID-19-Verordnung – COVID-19-GesV. Sie findet sich im RIS, Rechtsinformationssystem des Bundes, unter
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20011116. Diese Verordnung trat am 22. März 2020 in Kraft und endet am 31. Dezember 2020.
Eventuell wird eine Änderung der Vereinsstatuten zur Abstimmung in dieser Generalversammlung eingebracht, die auch in Zukunft virtuelle Generalversammlungen und Beschlußfassungen ermöglicht.

Agenda

1. Kurzvorstellung Gildewesens,

des Dachverbandes „Pfadfinder-Gilde Österreichs“ & der Stadtgilde

2. Wahl des Vorstandes

Die Abstimmung erfolgt online in mehreren Durchläufen. Während im Hintergrund die einzelnen Wahldurchgänge laufen, werden die weiteren Tagesordnungspunkte besprochen.
Anstimmungen zu anderen Themen werden erst nach Abschluß der Wahlen und Bekanntgabe des Ergebnisses durchgeführt.

Wahldurchgänge (jeweils mit Kurzvorstellung der KandidatInnen, Wahl)

  • Gildemeister/in (Obmann/Obfrau)
  • Gildemeister/in Stv,
  • Kassier/in
  • Kassier/in Stv.
  • Schriftführer/in
  • Schriftführer/in Stv.
  • Rechnungsprüfer/in
  • Rechnungsprüfer/in Stv.

Wahlberechtigt (aktiv und passiv) sind alle, die bis zum Tag vor der Generlversammlung eine Beitrittserklärung unterschrieben bei Magda Bauer oder Martin Mucha abgegeben oder elektronisch übermittelt haben.

3. Erste Planung der Investitur 2021

  • Die „Investitur“ ist die offizielle Aufnahmefeier, sozusagen die „Taufe“ einer Gilde im österreichischen/weltweiten Gildenverband
  • Im Jahr 2021 kann diese zu Fronleichnam nicht erfolgen, da sich das mit einem Termin des Gildenverbandes kreuzt
  • Vorstellung der Patengilde „Gilde 80 und älter“, der Gilde erwachsener PfadfinderInnen der Gruppe 80 am Gatterhölzl in Meidling: http://80enzian.at/gilde/

4. Bekanntgabe regelmäßiger Treffen bzw. von Initiativen

  • Es läuft wieder der Gitarrekurs zum „Lagefeuerdiplom“: Diesmal erweitert um die 4saitige Ukulele. Weitere Informationen bei Martin Mucha
    • jeden Dienstag „Ukulele“ von 18:00–18:30 
    • und gleich darauf im Anschluß ab 18:35–max. 20:00: „Gitarre“.
  • Treffen der verschiedenen Gruppierungen von AltpfadfinderInnen der Gruppen 17 und 47 und 17/47

5. Jahresplanung 2020

  • Das Jahresmotto des Gildeverbandes lautet heuer „Kultur – CoulTour“
  • Wo braucht uns noch die Gruppe 2020/2021
  • Ideensammlung – noch ohne Bewertung
  • Verantwortliche für Vorbereitungen: Wer bastelt mit

6. Festlegung der Höhe des Mitgliedsbeitrages

für Mitglieder bzw. ihre PartnerInnen

  • An den Gildenverband werden pro Jahr und Gildemitglied
    • € 14,50 für Einzelpersonen und
    • € 17,60 für Paare (Stand 2020) abgeführt
  • Die „Aktion 100“ (waren einmal 100 Schilling, heute) 10,- € ist eigentlich nicht Teil des Mitgliedsbeitrages sondern eine Spende – könnte aber auch jährlich der Einfachheit halber integriert und voll abgeführt werden (eigenes Konto im Gildeverband)
  • An die Pfadigruppe 17/47 MariaHilf wollen wir sicher einen Beitrag für die Mitbenützung des Heimes und anderer Infrastruktur leisten.
  • An sonstigen Kosten gibt es zB. das Vereinskonto bei der Ersten, Marketing/Druckkosten.

7. Änderungsvorschläge zu den Vereinsstatuten

Wenn Du Verbesserungswünsche für die Vereinsstatuten hast, dann bringen diese bitte in einen ausformulierten Vorschlag bis 14 Tage vor der Sitzung ein (siehe unten „Anträge“).
Die Statuten finden sich auf der Website https://gilde.1747.at

Inhaltlicher Auszug aus den Statuten:

§ 10.8. Bei Statutenänderung wird eine 2/3-Mehrheit benötigt
§ 11.e. Die Statuten dürfen den Statuten des Dachverbandes Pfadfinder-Gilde Österreichs nicht widersprechen.“

Beschlossene Änderungsanträge werden also vor In-Kraft-treten noch vom netten Anwalt der PGOE geprüft.

8. Sonstiges

  • Terminisierung der ersten Vorstandssitzung (höchstwahrscheinlich wieder virtuell in einer Videokonferenz)
  • Terminvorschläge für erste Treffen anderer Gruppierungen
  • Planung des ersten Gilde-Halls

Anträge zu der Generalversammlung werden bis zwei Wochen vor dem Termin angenommen, wenn sie an martin.mucha@pgoe.at gesandt oder in die WhatsApp-Gruppe „#Gilde#Awesome#Action#ZeltimWald“ gepostet wurden.
Wer in diese WhatsApp Gruppe aufgenommen werden will, schreibt auf WhatsApp einfach Martin Mucha unter +436647611990 an.

Die Gründer und derzeitigen Leiter/innen des Vereins

Magda Bauer und Martin Mucha                                     

Am Rande der Generalversammlung gibt es die Möglichkeit, für eine Sammelbestellung im Scoutshop Hemden, Poloshirts, blaue Gilde-Halstücher zu reservieren.
Bitte vorher schon unter https://burghemden.at gustieren (dort den Punkt „Gilde“ oben anwählen)!